Pressemitteilung: Winterdienst ausweiten – Chaos in Nürnberg bändigen

Die unerwarteten, heftigen Schneefälle diesen Winter stellen die Stadt Nürnberg vor eine harte Probe. Aktuell sind viele Wege in der Innenstadt oder um die Wöhrder Wiesen vom Winterdienst ausgenommen und geraten so nach Schneefall schnell zu lebensgefährlichen Eisflächen. Das macht es zunehmend schwierig, den Hund auszuführen, einkaufen zu gehen oder überhaupt an die frische Luft zu kommen. Die FDP Nürnberg fordert daher umgehend ein weiterentwickeltes Streu- und Räumkonzept, welches die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern stärker ins Auge fasst. Insbesondere die Strecken an der Stadtmauer und entlang der Pegnitz stellen auch im Winter vielbenutzte Arbeitswege sowie Naherholungsgebiete mit Laufstrecken und Routen zum Gassi-Gehen dar. Gerade in Zeiten von einer globalen Pandemie und dem Ansatz der Entlastung des ÖPNV sollte das Ziel aller Verantwortlichen sein die Fuß- und Fahrradwege freizuräumen und nachhaltig freizuhalten.
„ Ein Schwerpunkt dieses Konzeptes sollte es sein, dass vielbenutze Treppen gezielter gestreut werden, um Sperrungen zu reduzieren und diese zu öffnen“ bekräftig Katja Hessel, die Bundestagsabgeordnete der FDP Nürnberg.


Neueste Nachrichten