Mit viel Rückenwind aus Nürnberg und Schwabach nach Berlin

Katzwang – Die Liberalen aus dem Nürnberger Süden und aus Schwabach nominierten mit sehr großer Zustimmung Dr. Dieter Katterle aus Nürnberg zum FDP Kandidaten für die Wahl zum Deutschen Bundestag im nächsten Jahr.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Dr. Katterle als niedergelassener Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie in Nürnberg und gilt mit seinem guten Ruf als ausgewiesener Fachexperte. Diesen Ruf bestätigt auch die bayerische Ärztekammer.

Seine politischen Schwerpunkte sind die Sozial- und Gesundheitspolitik. Dr. Katterle will gerade in diesem Bereich Akzente setzen und schreibt sich vor allem die Stärkung von Prävention und verbesserten Versorgungsstrukturen für alle Lebensabschnitte auf die Fahnen. Mit dem Aufbau eines Trauma-Zentrums in der Stadt der Menschenrechte hat sein Wahlkampf schon begonnen. Aber auch aufkommende Themen stellte Dr. Katterle in seiner Vorstellungsrede heraus. So möchte er sich besonders um bessere Entwicklungschancen für Kinder und Jugendliche kümmern, der bedenklichen Entwicklung von Depressionserkrankungen entgegenwirken und sich neuen Perspektiven für ein sinnerfülltes Alter in Selbstständigkeit und sozialer Teilhabe widmen. Die weitere Förderung von Mädchen liegt ihm am Herzen, aber auch mehr gezielte Maßnahmen zur Förderung von Jungen die z.B. in Großstädten schlechtere Bildungsabschlüsse erreichen.

Dr. Katterle ist beruflich und politisch gut vernetzt. So ist er beispielsweise Mitglied und Präventionsbeauftragter des Landesfachausschusses Gesundheit der FDP Bayern und leitet dort den Unterausschuss Kinder und Jugend. Auch auf Bundesebene ist er anerkannter Experte in zwei Bundesfachausschüssen im Bereich Prävention und psychosozialer Themen. Als Mitglied im Bundesvorstand der Vereinigung liberaler Ärzte ist Dr. Katterle zudem stellvertretender Landesvorsitzender in Bayern.

Als Präsent zum Start in den Bundestagswahlkampf überreichte ihm die Kreisvorsitzende der FDP Nürnberg, Dr. Christiane Alberternst, symbolisch einen Nürnberger Trichter, denn „er werde im Wahlkampf sein Fachwissen an den Mann und die Frau bringen und liberale Positionen erläutern“. Der Chef der Schwabacher Liberalen, Sebastian Frick, überreichte Dr. Katterle das typische Schwabacher Goldwasser, um auf die Bedeutung der Goldschlägerstadt hinzuweisen.

Geleitet wurde die Veranstaltung vom Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags Jörg Rohde MdL, der direkt von der Klausurtagung der FDP-Landtagsfraktion in Herzogenaurach kam und viel Zuversicht für die anstehenden Wahlen mitbrachte.

Auf dem Foto v.l.n.r.: Jörg Rohde MdL, Dr. Dieter Katterle, Sebastian Frick und Dr. Christiane Alberternst


Neueste Nachrichten