Katastrophenschutz in Bayern

Nürnberg – Die FDP Nürnberg widmete sich in der vergangenen Woche dem Thema des Katastrophenschutzes in Bayern. Hierzu lud die Partei die Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht am 18.1.2021 virtuell nach Nürnberg ein. Gemeinsam mit FDP-Mitgliedern, welche im Katastrophenschutz aktiv sind, und Gästen präsentierte die Abgeordnete ihre Agenda für die nächsten Jahre in der Regierungskoalition und stellte sich den Fragen der Anwesenden.

„Es ist traurig, dass eine Katastrophe wie die im Ahrtal passieren muss, damit man den Katastrophenschutz endlich anpackt“, bemerkte die Abgeordnete zu Beginn der Veranstaltung. Oben auf ihrer Agenda steht eine bessere Koordination der Hilfsressourcen, hierzu forderte sie eine Stabsstelle, welche solche Einsätze koordiniert. Hierzu will sie das Amt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BBK) stärken.

„Der Bund muss mehr Verantwortung im Bevölkerungsschutz übernehmen. Durch eine Neuausrichtung des BBK mit mehr Kompetenzen und Personal werden wir gemeinsam mit dem föderalen System die Katastrophenhilfe verbessern“, stellte sie die Agenda der Koalition vor.

Begrüßt hat die Abgeordnete die Einführung der Warnung durch das Cell-Broadcast-System, welches sie seit Jahren, noch von der Vorgängerregierung, gefordert hatte. Dieses kann schneller alle Bürger*innen erreichen und benötigt keine App und kein Smartphone.

Viel Arbeit kommt auf Frau Bubendorfer-Licht in dieser Legislaturperiode nicht nur bei der Reform des BBK zu. Sie möchte das Technische Hilfswerk erweitern, das Ehrenamt besser mit Arbeitgebern vereinbar machen, die Hochwasserregelungen optimieren und den Schutz der öffentlichen Infrastruktur vor Cyberangriffen verbessern.

FDP Nürnberg-Mitglied Jonas Schultheiß, welcher selbst als stellvertretender Fachdienstleiter im Betreuungsdienst tätig ist, begrüßte die Planungen. „Eine schnelle und koordinierte Alarmierung der benötigten Einsatzkräfte ist Grundvoraussetzung für einen funktionierenden Bevölkerungsschutz“, betonte er abschließend.


Neueste Nachrichten