FDP protestiert gegen Kürzung der Städtebauförderung

Die Ausschussgemeinschaft „Die Bunten“ (FDP / FW / ÖDP) protestieren entschieden gegen die von der Bundesregierung geplante Kürzung der Städtebauförderung in Höhe von 305 Millionen Euro.

„Die geplante Halbierung der Fördermittel läuft konträr zu den Zielen des Städtebau- förderungsprogramms, wie beispielsweise der Erhaltung und Modernisierung von Gebäuden oder der Denkmalpflege“ monieren die Stadträte Prof. Dr. Hartmut Beck und Utz Ulrich. 

„Wichtige Projekte gerade in der nördlichen Sebalder Altstadtseite, wie z.B. der Obstmarkt werden mit solchen Sparmaßnahmen gefährdet, und das dürfen wir uns keinesfalls gefallen lassen“ bekräftigt Beck die Haltung der Bunten.  

Die Städtebauförderung wurde Anfang der 70er Jahre eingeführt und war bisher ein erfolgreiches Modell zur Verbesserung des Wohnumfeldes in den Kernbereichen der Städte. 

 

 

 

 

Utz Ulrich    Prof. Dr. Hartmut Beck   

Sprecher der Bunten   FW-Stadtrat 

 

 


Neueste Nachrichten