Die “ 4-Stadtteile-Wanderung“ der Nürnberger Liberalen

Die ganze Woche über wurden mit bangem Blick die Prognosen der diversen „Wetterfrösche“ verfolgt, wobei die Stimmung dann je nach Vorhersage beträchtlich schwankte. Aber letztlich hatte Petrus wieder ein großes Herz für die Nürnberger Liberalen. Bei idealem Wanderwetter starteten wir pünktlich, gutgelaunt und zuversichtlich von der U-Bahnhaltestelle Röthenbach zu unserer „4-Stadtteile-Wanderung“ durch Röthenbach, Eibach, Reichelsdorf und Worzeldorf.

 Das Anliegen der Wanderungen ist immer Geschichtliches und Kommunalpolitisches in den Stadtteilen zu verbinden mit Wandern an der frischen Luft im Kreise liebenswerter Menschen. Um es gleich vorweg zu sagen: Wolfram und Ilse Unger haben die Wanderung wiederum exzellent vorbereitet. Es sind die sogenannten „kleinen“ Geschichten sowie die Erzählungen aus dem profunden geschichtlichen sowie kommunalpolitischen Fundes von Wolfram Unger, die die mittlerweile traditionellen Wanderungen auch für den „alten Nürnberger“ so interessant und kurzweilig machen.

Das ging schon los bei der evangelischen Nikodemus-Kirche, die nicht nur durch ihren markanten Glockenturm auffällt, sondern deren Namensgebung darüber hinaus hochinteressant ist. Man wählte wohl in den 1960er Jahren Nikodemus als Kirchenpatron, weil er nach dem Johannesevangelium ein Jude mit großer Nähe zu Jesus war. Damit steht er für die christlich-jüdische Verständigung.
Über den Röthenbacher Landgraben hinweg (die Nürnberger Landgräben haben insgesamt eine Länge von 180 km!) taucht man sofort in den Faberpark ein, ohne jeden 
Zweifel ein Kleinod. Die Nürnberger Erholungssuchenden verdanken dieses naturbelassene Wäldchen der „Bleistiftdynastie“ Faber-Castell und dem Freistaat Bayern, der es nach Ankauf der Stadt Nürnberg zur Pflege und Nutzung überlassen hat. Hier kann man übrigens auch Markierungen des fränkischen Jakobsweges entdecken, der über Stein, Heilsbronn und Rothenburg, Ulm zum Bodensee verläuft.
Kaum aus dem Faberpark heraus, trifft man auf sehr interessante Straßennamen wie z.B. Geist-, Cnopf- und Brandenburger Straße, die sowohl auf bekannte Mediziner als auch auf die wechselvolle Geschichte von Eibach hinweisen. Eibach war wie auch Röthenbach und Reichelsdorf bis 1922 ein eigenständiges Dorf, gehörte bis 1792 zum Markgrafen von Ansbach-Brandenburg, dann zu Preußen, ehe es im 19. Jahrhundert eine bayrische Gemeinde wurde.
Vorbei am Reichelsdorfer Friedhof und am Reichelsdorfer Bahnhof, gleich nach der Unterquerung der S-Bahn kommt man in das kommunalpolitisch äußerst interessante „Eichenwäldchen“ (benannt nach dem durchfließenden Eichenwaldgraben). An ihm kann man exemplarisch potenzielle Konflikte zwischen Ökonomie und Ökologie auf kommunaler Ebne anschaulich und hautnah verdeutlichen. Der Nürnberger Hafen, der übrigens unter dem liberalen Oberbürgermeister Dr. Luppe von dem Visionär Prof. Dr. Jansen aus Berlin bereits in einem Flächennutzungsplan aus dem Jahr 1923 an der jetzigen Stelle verortet ist, ist ein Erfolgsmodell und stößt räumlich an seine Grenzen. Wenn man ihn vergrößern will, ist genau dieses Waldgebiet betroffen – der klassische Konflikt!
Mit diesen Gedanken im Kopf steuerten wir mit flotten Schritten, Hunger und Durst erhöhten die „Schlagzahl“, unser Ziel, das Worzeldorfer Gasthaus Messthaler, an. Typisch liberal, stärkten sich die einen mit einem „Diät-Schäufele“, andere mit Backers und wieder andere mit einem Eisbecher. So unterschiedlich die Essensvorlieben, so einheitlich das Urteil über die Wanderung: Alle waren begeistert und haben dies lautstark kundgetan mit einem herzlichen Applaus für die Familie Unger!
Wir werden die Wanderungen im Frühjahr 2013 fortsetzen. Die ständig steigende Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestärkt uns darin. Wolfram Unger hat sich freundlicherweise bereits wieder bereit erklärt, auch die nächste Tour vorzubereiten und durchzuführen. Sie wird in den Nürnberger Osten gehen.
 Lieber Wolfram für Deine Zusage bereits jetzt ein herzliches Dankeschön! Wir freuen uns schon drauf!
Alexander Liebel
Stellv. Kreisvorsitzender


Neueste Nachrichten