FDP nominiert Katja Hessel aus Nürnberg

Bad Neustadt  – Großer Erfolg für die Liberalen aus Nürnberg!

Bei der Landesvertreterversammlung der FDP Bayern wurde am Wochenende die Nürnbergerin Katja Hessel auf den Listenplatz 3 der Landesliste gewählt. 

Bundestagskandidatin der FDP Nürnberg: Katja Hessel

Nach einem Wahlerfolg der Freien Demokraten wird es demnach auf jeden Fall eine Bundestagsabgeordnete aus Nürnberg geben. Die politischen Schwerpunkte der Fachanwältin für Steuerrecht sind naturgemäß die Wirtschafts- und Steuerpolitik:

„Gerade in diesen Feldern möchte ich Sprachrohr der Nürnberger Bürger in Berlin sein. Mir liegt vor allem sehr am Herzen, dass wir unsere Bürgerinnen und Bürger nicht durch neue Steuern und Abgaben noch stärker belasten. Staatliche Ausgaben gehören konsequent auf den Prüfstand, damit wir die Bürgerinnen und Bürger entlasten können und jeder mehr von seinem hart verdienten Geld in der Tasche behalten kann. Ein erster wichtiger Schritt dafür wäre für mich die Abschaffung des Solidaritätsbeitrags, wenigstens für die Einkommensgruppen bis 50.000 €.“ – Katja Hessel

Durch Ihre Funktion als Bezirksvorsitzende der FDP Mittelfranken und als Staatsministerin a.D verfügt Sie bereits über große politische Erfahrung. Dies wird ihr dabei helfen, ihren Forderungen im Berliner Tagesgeschäft auch Gehör zu verschaffen. Als weitere zentrale Themen im kommenden Bundestagswahlkampf sieht Katja Hessel die Zukunft Europas und die innere Sicherheit. Sie nimmt die Sorgen der Menschen ernst und wird durch Sachlichkeit den populistischen Parolen nach mehr Überwachung und mehr Nationalimus den Wind aus den Segeln nehmen. Statt auf Einschränkungen der Bürgerrechte setzt Katja Hessel auf eine bessere finanzielle Ausstattung der Polizei und möchte sich für ein offenes, starkes und liberales Europa einsetzen.

Weitere Themen für die sich Katja Hessel stark machen möchte sind: Enkelfitte Sozialsysteme, Ehe für Alle, weltbeste Bildung für unsere Kinder, bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, kontrollierte Freigabe von Cannabis, schnellerer Netzausbau, Modernisierung unserer Infrastruktur und die Stärkung der Gründerkultur in Deutschland.

Kreisvorsitzender Laszlo Riedl: „Mit Katja Hessel haben wir eine klasse Kandidatin, der sowohl die Anliegen von unseren Bürgerinnen und Bürgern als auch jene unserer regionalen Unternehmen bestens bekannt sind. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns Katja mit ihrer sachlichen, positiven und lösungsorientierten Art bestens in Berlin vertreten wird.“

Mehr Infos zur Kandidatin finden Sie auf ihrer Homepage: www.katja-hessel.de


Neueste Nachrichten